Rheingau Musik Preis an Posaunist Nils Landgren

Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert


Wiesbaden, 13.12.2021. Der schwedische Posaunist Nils Landgren hat den diesjährigen Rheingau Musik Preis erhalten. Landgren wurde nicht nur für seine Arbeit als "ausgezeichneter und vielseitiger Musiker" geehrt, sondern auch für seine Tätigkeit als Lehrer, Mentor, Produzent, Festivalleiter und Talentscout, als "Schlüsselfigur für viele Karrieren", so die Jury anlässlich der Preisverleihung. Laut Michael Herrmann, Intendant und Geschäftsführer des Rheingau Musik Festivals, wurde die Auszeichnung zum ersten Mal an einen Jazz-Musiker verliehen. Nils Landgren erhielt die Auszeichnung im Rahmen seines "Christmas With My Friends"-Konzertes im Kurhaus Wiesbaden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Im nächsten Jahr findet das zugehörige Rheingau Musik Festival von Ende Juni bis Anfang September statt.

Nils Landgren wurde am 15. Februar 1956 im schwedischen Degerfors geboren. Er begann als Kind, Schlagzeug zu spielen, im Alter von 13 Jahren wechselte er zur Posaune. Er studierte sein Instrument in Karlstad und Arvika und wechselte dann von der Klassik zum Jazz. Seine Karriere begann er mit einer Tournee mit Björn Skifs sowie als Teil des Big-Band-Projekts Ball of Fire. Danach arbeitete er mit ABBA, The Crusaders, Eddie Harris und Herbie Hancock zusammen, außerdem spielte er in der Big Band von Thad Jones. 1983 erschien Landgrens eigenes Debütalbum. 1992 gründete er die Nils Landgren Funk Unit, mit der er international bekannt wurde. Noch heute tritt er mit der Gruppe auf. Außerdem spielte er zwischen 1998 und 2001 auch in der NDR Big Band, deren Leitung er in der Saison 2008/09 auch übernahm. Zusätzlich war er mehrfach künstlerischer Leiter des Jazzfest Berlin, seit 2012 leitet er JazzBaltica. Als Dozent ist er seit 2006 an der Musikhochschule Hamburg angestellt, seit 2014 hat er eine Professur inne. Neben seiner Arbeit als Posaunist ist Landgren hin und wieder auch als Sänger, Schauspieler und Produzent tätig. Für sein Schaffen erhielt er unter anderem den German Jazz Award, den schwedischen Grammis sowie 2019 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg