Förderpreis des Schleswig-Holstein-Musikfestivals für Céline Eberhardt und Danai Vogiatzi

Preis ist mit 5.000 Euro dotiert


Lübeck, 12.07.2021. Im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals ist der diesjährige Förderpreis vergeben worden. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung richtete sich in diesem Jahr an Duos aus Klavier und Streichinstrumenten, prämiert wurden die Bratschistin Céline Eberhardt und die Pianistin Danai Vogiatzi. Beide überzeugten die Jury mit ihrer Interpretation von Werken von Rebecca Clarke und Johannes Brahms. Der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis ging an Cellist Oskar Meier und Pianist Markus Zhai. Insgesamt hatten drei Duos am Finale des Wettbewerbs teilgenommen. Die Jury bestand aus Gyde Opitz, Intendant Christian Kuhnt, Christian Strehk und Kian Soltani.

Céline Eberhardt begann im Alter von acht Jahren Bratsche zu spielen, neben der Stuttgarter Musikschule lernte sie unter anderem bei Roland Glassl, Erich Krüger, Nimrod Guez und Julia Galic. Eberhardt gewann mehrfach Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert in verschiedenen Kategorien. Seit 2020 spielt sie im Duo mit Danai Vogiatzi. Sie wird gefördert vom Deutschen Musikrat, der Deutschen Stiftung Musikleben, dem Landesmusikrat Baden-Württemberg und der Ruth-Ilse-Lenz-Stiftung.

Danai Vogiatzi nahm ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren, inzwischen lernt sie in der studienvorbereitenden Klasse der Stuttgarter Musikschule bei Alexandra Neumann. Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse bei Andrej Jasinski, Konrad Elser, Ilia Scheps und Sontraud Speidel. Sie gewann Preise bei einigen Wettbewerben, darunter bei Jugend musiziert oder beim Jugendwettbewerb des Deutschen Tonkünstler Verbandes. Sie wird von der Dr. Klaus Lang Stiftung gefördert.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg