Usedomer Musikpreis für Klarinettist Brazauskas

Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert


Seebad Heringsdorf, 07.06.2021. Der Usedomer Musikpreis geht in diesem Jahr an den Klarinettisten Zilvinas Brazauskas. Der litauische Musiker erhält die Auszeichnung aufgrund seiner Originalität und Vitalität, so Jan Brachmann, Dramaturg des Usedomer Musikfestivals. Brazauskas "spiele sensibel, elegant und virtuos und beweise Neugier, Mut und Abenteuerlust, wenn er jenseits des traditionellen Repertoires Erkundungen in anderen Genres, besonders im Jazz, unternehme". Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und soll Anfang Oktober im Rahmen eines Konzertes im Seebad Heringsdorf verliehen werden. Schwerpunkt des Usedomer Musikfestivals, das von September bis Oktober stattfinden soll, ist Brazauskas‘ Heimat Litauen.

Zilvinas Brazauskas spielte bereits früh mit dem Kaunas City Orchestra und dem Lithuanian Symphony Orchestra und veröffentlichte 2009 gemeinsm mit dem Kaunas String Quartet sein erstes Album. 2010 begann er ein Studium an der Musikhochschule Lübeck, 2015 studierte er ein Semester am Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris, inzwischen studiert er an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin. Brazauskas gewann den Felix Mendelssohn-Bartholdy Hochschulwettbewerb 2015 und den Rubinstein Musikwettbewerb 2018 und erhielt Preise bei der International Clarinet Competition 2017 in Gent. Außer als Solist tritt er auch als Teil des Trio Agora und des Duo Jazzical Class auf.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg