Preis des Heidelberger Frühlings geht an Bariton Thomas Hampson

Auszeichnung im Rahmen der nächsten Ausgabe des Festivals 2020


Heidelberg, 25.09.2019.

Thomas Hampson erhält den Musikpreis des Heidelberger Frühlings 2020. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt das jahrzehntelange Engagement des US-amerikanischen Baritons für das Kunstlied. Mit dem Musikpreis ehrt das Festival jährlich Persönlichkeiten, die sich substanziell und nachhaltig für die Vermittlung von klassischer Musik einsetzen. Gestiftet wird er von einem Baustoffhersteller, der dem Festival seit 1997 als Förderer verbunden ist.

Die Auszeichnung findet im Rahmen der Feierlichkeiten zu Thomas Hampsons 65. Geburtstag im Herbst 2020 in Berlin statt. Frühere Preisträger sind der Klarinettist und Komponist Jörg Widmann, die Musikjournalistin Eleonore Büning, der Pianist und Kulturmanager Markus Hinterhäuser, der Bariton Christian Gerhaher, Klaus Lauer, ehemaliger Intendant der Badenweiler Musiktage, die Pianistin Gabriela Montero und der Künstlerische Leiter der Wigmore Hall John Gilhooly.

Thomas Hampson wurde am 28. Juni 1955 in Elkhart, Indiana, geboren; aufgewachsen ist er in Spokane. Er war unter anderem Schüler von Elisabeth Schwarzkopf, Marietta Coyle, Martial Singher und Horst Günther. Zu seinem Repertoire zählen Opern, Operetten, Musicals, Oratorien und Lieder von Komponisten diverser Epochen. Er trat bisher in über 80 Opernpartien an zahlreichen internationalen Opernhäusern auf. Am bekanntesten ist er als Interpret von Kunstliedern von Komponisten wie Schubert, Mendelssohn und Mahler. Mit der 2003 gegründeten "Hampsong Foundation" unterstützt er junge Talente durch Meisterkurse, Forschungsseminare und Konzertprojekte. 2009 richtete er die "Song of America Database" ein und setzte damit den Grundstein für eine umfassende Sammlung amerikanischen Liedgutes. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Mendelssohn-Preis sowie dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Salzburg, darüber hinaus ist er Ehrenmitglied der Royal Academy of Music und Chavalier de l'Ordre des Arts et des Lettres.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg