Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit zweitbester Jahresbilanz ihrer Geschichte

84.500 Besucher bei 152 Veranstaltungen


Schwerin, 16.09.2019. Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Bilanz des Sommers 2019 veröffentlicht. Zu den 152 Veranstaltungen an 83 Spielstätten kamen in diesem Jahr 84.500 Besucher. Dabei waren 78 der Konzerte vollständig ausverkauft. Eigenen Angaben zufolge haben die Festspiele damit ihr zweitbestes Ereignis seit der Gründung vor 29 Jahren verzeichnet. Intendant Markus Fein zog auch eine künstlerische Bilanz: "Der Festspielsommer 2019 war ein Festival der Entdeckungen, voller Innovationen und Experimente. Mit dem Detect Classic Festival sind wir zu neuen Ufern aufgebrochen und haben eine Verbindung zwischen klassischer und elektronischer Musik geschaffen, die so in Deutschland einzigartig ist. Mit den Vorpommerntagen haben wir erstmals einen noch stärkeren Fokus auf Spielstätten in der Region gelegt und eine einzigartige Kulturlandschaft porträtiert." Weitere Höhepunkte des Sommers waren die Konzerte mit Harriet Krjgh, Emmanuel Ax, Kent Nagano, Hilary Hahn und Omer Meir Wellber. Darüber hinaus verkündete das David Orlowsky Trio in Mecklenburg-Vorpommern seinen Bühnenabschied.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern finden seit 1990 jährlich über das Bundesland verteilt statt. Spielorte sind Parks, Schlösser, Burgen und Kirchen. Intendant ist seit 2014  Markus Fein. Das Festival verleiht neben den Konzerten jedes Jahr Nachwuchspreise.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg