Dresdner Musikfestspiele mit Einnahmen-Rekord

58.000 Besucher sorgen für Ticketeinnahmen in Höhe von 2 Millionen Euro


Dresden, 11.06.2019. Nach ihrer 42. Ausgabe mit dem Motto "Visionen" konnten die Dresdner Musikfestspiele eine positive Bilanz ziehen. Die 56 Veranstaltungen zogen eigenen Angaben zufolge in diesem Jahr rund 58.000 Besucher an. Die damit einhergehende Auslastung von 93 Prozent sorgte für Ticketeinnahmen von über 2 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 29 Prozent.

Die Veranstaltungen unterschiedlicher Genres wurden in und um Dresden in 22 Spielstätten abgehalten, dabei wirkten rund 1.500 Künstler mit. Zu sehen waren unter anderem die Staatskapelle Berlin, die Wiener Philharmoniker, das Orchester des Mariinsky-Theaters sowie das Dresdner Festspielorchester. Außerdem vertreten waren Gitarrist Eric Clapton, die Violinisten Joshua Bell und Anne-Sophie Mutter sowie Cellist Yo-Yo Ma. Wie in den vorangegangenen Jahren gab es auch Aufführungen der interdisziplinären Künstlergruppe "Bohème 2020".

Die Dresdner Musikfestspiele finden seit dem Jahr 1978 statt und führen die Tradition der ehemaligen Museen- und Zwingerfeste der sächsischen Kurfürsten fort. Die Festspiele stehen jedes Jahr unter einem Motto. Intendant der Festspiele ist seit 2008 der Cellist Jan Vogler. Für die Neuausrichtung der Festspiele und sein Engagement als Botschafter für den europäischen Gedanken wurde Jan Vogler bereits mit dem Europäischen Kulturpreis "Taurus" ausgezeichnet.

Quelle: klassik.com




Social Networks


Twitter Facebook studiVZ meinVZ schülerVZ  MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg